GRAMOPHONE EDITORS CHOICE AWARD für C.M. Weber Overtures CD

Howard Griffiths bekommt für seine CD-Aufnahme von C. M. Weber den prestigeträchtigen Diapason d'Or und den Gramophone Editors Choice Award. Griffiths bringt ein spannend lebendiges und klares Spiel vom Kölner WDR Sinfonieorchester, das von den Ingenieuren des Westdeutschen Rundfunks in brillant klarer und realistischer Tonqualität aufgenommen wurde.

Diese umfassende Aufnahme von Webers Ouvertüren mit Howard Griffiths und dem WDR Sinfonieorchester zeichnet sich durch eine frische, fesselnde Dramatik im Sinne des Diktates der historisch informierten Aufführungspraxis aus. Was diese CD so angenehm macht, ist die Tatsache, dass jede Ouvertüre sorgfältig charakterisiert ist.

«Vielleicht haben Sie schon eine Lieblings-Disc von Weber Ouvertüren, aber ich würde sagen, dass diese CD eine Forderung ist, gehört zu werden.»  GRAMOPHONE HERAUSGEBERWAHL – Grammophon, April 2016

 

CD-AUFNAHME IN LUGANO

Ende Januar finden die Aufnahmen für Franz Krommer's 7. und 9. Sinfonie in Lugano mit dem Orchestra della Svizzera italiana statt. In diese Woche schliessen Howard Griffiths und das OSI den Aufnahme-Zyklus aller Krommer Sinfonien ab. Die ersten drei Sinfonien sind schon bei CPO erschienen.

Der Dirigent Howard Griffiths ist seit Jahren ein glühender Anwalt von Komponisten aus der «zweiten Reihe». Jetzt hat er mit dem Orchestra della Svizzera Italiana drei Sinfonien von Franz Krommer aufgenommen – ein weiterer Blick ins spannende Musikleben im Schatten des Riesen Beethoven.

Die neue CD erscheint 2018.

 

LONDON PHILHARMONIC IN ZÜRICH UND BASEL

Howard Griffiths dirigiert erstmals das London Philharmonic Orchestra. Gemeinsam mit seinen persönlichen und musikalischen Freunden Süher und Güher Pekinel gastieren Sie sowohl in der Tonhalle Zürich als auch im Musical Theater Basel.

London Philharmonic Orchestra, Howard Griffiths und Güher & Süher Pekinel Maurice Ravel, Pavane pour une infante défunte Francis Poulenc, Konzert d-Moll für zwei Klaviere und Orchester Antonín Dvořák, Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88 «Die Englische»

NEWS